Gästebewertungenonline buchen
    array(2) { [0]=> array(18) { ["ID"]=> int(17) ["id"]=> int(17) ["title"]=> string(32) "07-eingangshalle-mariaweiler-hof" ["filename"]=> string(36) "07-eingangshalle-mariaweiler-hof.jpg" ["url"]=> string(119) "https://i0.wp.com/blog.mariaweilerhof.de/wp-content/uploads/2016/10/07-eingangshalle-mariaweiler-hof.jpg?fit=1200%2C800" ["alt"]=> string(0) "" ["author"]=> string(1) "1" ["description"]=> string(0) "" ["caption"]=> string(0) "" ["name"]=> string(32) "07-eingangshalle-mariaweiler-hof" ["date"]=> string(19) "2016-10-30 21:50:31" ["modified"]=> string(19) "2016-10-30 21:50:34" ["mime_type"]=> string(10) "image/jpeg" ["type"]=> string(5) "image" ["icon"]=> string(66) "http://blog.mariaweilerhof.de/wp-includes/images/media/default.png" ["width"]=> int(1200) ["height"]=> int(800) ["sizes"]=> array(12) { ["thumbnail"]=> string(121) "https://i0.wp.com/blog.mariaweilerhof.de/wp-content/uploads/2016/10/07-eingangshalle-mariaweiler-hof.jpg?resize=150%2C150" ["thumbnail-width"]=> int(150) ["thumbnail-height"]=> int(150) ["medium"]=> string(118) "https://i0.wp.com/blog.mariaweilerhof.de/wp-content/uploads/2016/10/07-eingangshalle-mariaweiler-hof.jpg?fit=300%2C200" ["medium-width"]=> int(300) ["medium-height"]=> int(200) ["medium_large"]=> string(101) "http://blog.mariaweilerhof.de/wp-content/uploads/2016/10/07-eingangshalle-mariaweiler-hof-768x512.jpg" ["medium_large-width"]=> int(768) ["medium_large-height"]=> int(512) ["large"]=> string(119) "https://i0.wp.com/blog.mariaweilerhof.de/wp-content/uploads/2016/10/07-eingangshalle-mariaweiler-hof.jpg?fit=1024%2C683" ["large-width"]=> int(1024) ["large-height"]=> int(683) } } [1]=> array(18) { ["ID"]=> int(16) ["id"]=> int(16) ["title"]=> string(22) "13-bad-mariaweiler-hof" ["filename"]=> string(26) "13-bad-mariaweiler-hof.jpg" ["url"]=> string(109) "https://i1.wp.com/blog.mariaweilerhof.de/wp-content/uploads/2016/10/13-bad-mariaweiler-hof.jpg?fit=1200%2C800" ["alt"]=> string(0) "" ["author"]=> string(1) "1" ["description"]=> string(0) "" ["caption"]=> string(0) "" ["name"]=> string(22) "13-bad-mariaweiler-hof" ["date"]=> string(19) "2016-10-30 21:41:44" ["modified"]=> string(19) "2016-10-30 21:45:58" ["mime_type"]=> string(10) "image/jpeg" ["type"]=> string(5) "image" ["icon"]=> string(66) "http://blog.mariaweilerhof.de/wp-includes/images/media/default.png" ["width"]=> int(1200) ["height"]=> int(800) ["sizes"]=> array(12) { ["thumbnail"]=> string(111) "https://i1.wp.com/blog.mariaweilerhof.de/wp-content/uploads/2016/10/13-bad-mariaweiler-hof.jpg?resize=150%2C150" ["thumbnail-width"]=> int(150) ["thumbnail-height"]=> int(150) ["medium"]=> string(108) "https://i1.wp.com/blog.mariaweilerhof.de/wp-content/uploads/2016/10/13-bad-mariaweiler-hof.jpg?fit=300%2C200" ["medium-width"]=> int(300) ["medium-height"]=> int(200) ["medium_large"]=> string(91) "http://blog.mariaweilerhof.de/wp-content/uploads/2016/10/13-bad-mariaweiler-hof-768x512.jpg" ["medium_large-width"]=> int(768) ["medium_large-height"]=> int(512) ["large"]=> string(109) "https://i1.wp.com/blog.mariaweilerhof.de/wp-content/uploads/2016/10/13-bad-mariaweiler-hof.jpg?fit=1024%2C683" ["large-width"]=> int(1024) ["large-height"]=> int(683) } } }

Ausflugsziele in der Region: VI Burg Nideggen

Das Wahrzeichen der Stadt Nideggen

 

Im Süden des Kreises Düren liegt die kleine Stadt Nideggen, wird ebenso von der Rur durchflossen und grenzt mit dem Ortsteil Schmidt an die Rurtalsperre. Neben den berühmten Buntsandsteinfelsen, die steil aus dem Rurtal heraufragen, ist Nideggen vor allem durch seine Burganlage bekannt und sehenswert. Die im 12. Jahrhundert errichtete Burg war der Sitz von Wilhelm II., Graf von Jülich – Ende des 13., Anfang des 14. Jahrhunderts wurde nahe der Burg die Ortschaft nebst Stadtbefestigung errichtet. Diese wurde mit drei Toren versehen, die allesamt ihre Namen nach den Ortschaften erhielten, zu denen sie aus der Stadt hinaus führten – nach Norden Richtung Brandenberg, nach Süden Richtung Zülpich und nach Osten in Richtung Düren – das Tor in westlicher Richtung führte zur Burg und erhielt den Namen Nyckstor. Im zweiten Weltkrieg wurden große Teile Nideggens zerstört – im Anschluss an den Krieg konnten auf Basis alter Pläne jedoch zwei der Stadttore sowie weitere Denkmäler und historische Städten wieder aufgebaut werden.

 

 

Unsere knapp 22 km lange Radtour-Strecke ist durch die Steigung auf den letzten Kilometern etwas anspruchsvoller, aber dennoch für einen Tagesausflug gut geeignet. Die Video-Animation gibt Ihnen einen ersten Eindruck….

 

 

Ausflugsziele in der Region – IV: Jülich

Eine Tagestour nach Jülich

 

Jülich liegt – genau wie Düren – an der Rur, grenzt im Norden an die Stadt Linnich und im Süden und Osten an die Gemeinden Inden und Niederzier. Bekannt ist Jülich vor allem durch das 1956 gegründete Forschungszentrum, welches auch in enger Zusammenarbeit mit der in Aachen ansässigen RWTH agiert. Für den Freizeitreisenden ist besonders der auf dem Gelände der Landesgartenschau 1998 entstandene Brückenkopf-Park sowie die im 16. Jahrhundert erbaute Zitadelle mit dem herzoglichen Residenzschloss ein attraktives Ausflugsziel. Und wer auf dem Rückweg noch Ausdauer und Muse hat, kann noch einen Abstecher nach Inden unternehmen und sich vom Indemann aus den Braunkohletagebau ansehen…..

 

 

Die etwa 16 Kilometer lange Strecke können Sie sich hier genauer anschauen:

Weitere Ausflugsziele

Ausflugsziele in der Region – III: Schloß Burgau

Schloß Burgau in Düren-Niederau

 

Das in der heutigen Zeit hauptsächlich als Touristenattraktion und Veranstaltungsort, z.B. auch für Trauungen genutzte Schloss Burgau entstand bereits im 11. Jahrhundert, wobei es keine genaue Daten hierzu gibt. Das Schloss ist umgeben von einem Weiher und liegt im Naturschutzgebiet Burgauer Wald im Stadtteil Niederau. Als Ausflugsziel eignet es sich vor allem für Gäste, die keine allzu lange Strecke fahren oder die Radtour mit einem gemütlichen Spaziergang verbinden möchten.

 

 

Den circa 12 Kilometer langen Weg haben wir hier als Video-Animation für Sie dargestellt:

© 2016 Viato GmbH